Warning: getimagesize(/var/www/vhosts/dein-landkreis.de/onkelsax.intersyst.de/images/deinlandkreis/pressestelle/logopolizeisachsen.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/dein-landkreis.de/onkelsax.intersyst.de/php/tic_types.php on line 394 Ausbildungen bei der Polizei Sachsen

Ausbildungen bei der Polizei Sachsen



Wir stellen uns vor

Polizist werden - kein Job wie jeder andere.

Der Polizeiberuf bietet alles – nur keinen Alltag.
Mit diesem Beruf bist du nicht nur dabei, sondern mittendrin im Leben.
Hier erwarten dich Einsätze mit wechselnden Situationen und Anforderungen. Teamarbeit wird großgeschrieben.



Die Polizisten/-innen haben ein breit gefächertes Aufgabengebiet, das sich in den verschiedenen Dienstzweigen sowie Fachdiensten widerspiegelt. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung oder des Studiums arbeitet der/die Polizist/-in in der Regel bei der Schutzpolizei im Streifendienst oder bei der Bereitschaftspolizei.


Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen:

  • Deutsche/r o. Staatsangehörige/r der EU
  • Mindestgröße 160 cm
  • charakterliche, gesundheitliche und körperliche Eignung
  • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse
  • keine Vorstrafen
  • Schwimmnachweis
  • Tätowierungen, Brandings, Mehndis sowie Piercings und Ähnliches dürfen im Dienst nicht sichtbar sein und nicht gegen Grundsätze der freiheitlichen demokratischen Grundordnung verstoßen
  • Umzugs- und Versetzungsbereitschaft innerhalb Sachsens


Folgende Berufe bilden wir aus:

Ausbildung

Laufbahngruppe 1, zweite Einstiegsebene der Fachrichtung Polizei (LG 1.2 Pol)
Zusätzliche Einstellungsvoraussetzungen: Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder gleichwertiger Bildungsstand.
Am Tag der Einstellung mindestens 16 Jahre, aber noch keine 35 Jahre alt.

Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre


Was Du lernst:

... in den Polizeifachschulen in Chemnitz, Leipzig oder Schneeberg

  • 12 Monate Theorie mit praktischer und schriftlicher Zwischenprüfung
  • 2 Monate Praktikum I in den Polizeirevieren
  • 12 Monate Theorie mit praktischer und schriftlicher Laufbahnprüfung
  • 4 Monate Praktikum II in den Polizeirevieren inkl. mündlich-praktischer Laufbahnprüfung


Nach der Ausbildung:

  • Ernennung zum/zur Polizeimeister/-in
  • Erstverwendung in der Bereitschaftspolizei oder in den Polizeidirektionen


Besonderheit:

Ausbildung Sportfördergruppe - Laufbahngruppe 1, zweite Einstiegsebene der Fachrichtung Polizei (LG 1.2 Pol)


Voraussetzungen:

Mitglied in einem sächsischen Verein
Zugehörigkeit zu einem vom Deutschen Olympischen Sportbund anerkannten und geförderten A-, B- oder C-Kader oder vergleichbare Leistung in den

  • Sommersportarten z. B. Judo, Leichtathletik, Kanuslalom, Fechten
  • Wintersportarten z. B. Bob, Skisprunk, Eiskunstlaufen

Ausbildungsorte sind: die Polizeifachschulen in Leipzig oder Chemnitz
Ausbildungsdauer: 4 Jahre und 5 Monate

 

Studium

Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene der Fachrichtung Polizei (LG 2.1 Pol)
Zusätzliche Einstellungsvoraussetzungen: allgemeine oder fachgebundene Hoch- bzw. Fachhochschulreife, Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (z. B. Meister, Fachwirt) oder gleichwertiger Bildungsstand.
Fahrerlaubnisklasse B (Pkw)
Am Tag der Einstellung mindestens 16 Jahre, aber noch keine 35 Jahre alt.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Ablauf Studium:

  • 1 Jahr Grundstudium am Fortbildungszentrum der Sächsischen Polizei in Bautzen, davon 3 Monate Praktikum I
  • 2 Jahre Hauptstudium an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg (Oberlausitz), davon 2 Monate Praktikum II


Abschluß:

„Bachelor of Arts (B.A.)“ - in dem Studiengang Polizeivollzugsdienst


Nach dem Studium

Ernennung zum/zur Polizeikommissar/-in
Verwendung in den verschiedenen Polizeidienststellen

 

Wachpolizei

Wachpolizist werden - eine Chance wie keine andere. Nutze die Chance ein Teil der sächsischen Polizei zu werden und einen Beruf mit Verantwortung und Sicherheit zu lernen.

Die Wachpolizei nimmt Aufgaben des Objektschutzes wahr und unterstützt die Landespolizei bei der Personenbewachung. Die Angehörigen der Wachpolizei stehen für zwei Jahre in einem Arbeitnehmerverhältnis zum Freistaat Sachsen.

Ausbildungsdauer: 12-wöchige Ausbildung am Fortbildungszentrum in Bautzen

Zusätzliche Einstellungsvoraussetzungen: Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder gleichwertiger Bildungsstand
Fahrerlaubnisklasse B (Pkw)
Am Tag der Einstellung mindestens 20 Jahre, aber noch keine 32 Jahre alt.


Karriere:

Es erfolgt eine befristete Anstellung als Wachpolizist/-in für zwei Jahre bei einer der fünf Polizeidirektionen oder beim Präsidium der Bereitschaftspolizei. Ihr Arbeitgeber ist der Freistaat Sachsen.

Die Ausbildung findet in einem Zeitraum von insgesamt zwölf Wochen am Fortbildungszentrum in Bautzen statt.

Eine Übernahme in die Ausbildung der Laufbahngruppe 1, zweite Einstiegsebene der Fachrichtung Polizei (LG 1.2 Pol) ist nach einer einjährigen Dienstzeit möglich. Die Ausbildungsdauer verringert sich in diesem Fall um sechs Monate.

 


Praktikum:

Schülerpraktikum

Ein Schülerpraktikum bei der sächsischen Polizei können Sie absolvieren, wenn Sie Schüler der Klasse acht bis elf an einer Oberschule oder an einem Gymnasium sind.

 

Berufsorientierungspraktikum

Das Berufsorientierungspraktikum ist ein Praktikum für Interessenten, die keiner Schulpflicht unterliegen und volljährig, aber noch keine 33 Jahre alt sind.

 

Für Fragen stehen unsere Praktikumsbeauftragten der jeweiligen Polizeidirektionen gern zur Verfügung.

Du findest alle Informationen, Ansprechpartner sowie das Bewerbungsformular unter www.polizei.sachsen.de (Rubrik „Beruf und Praktikum“).

Ansprechpartner:

Berufsberatung der Polizei Sachsen
E-Mail:berufsberatung@polizei.sachsen.de

Auswahlteam der Polizei Sachsen
Bewerber-Hotline: 0341- 58 55 58 55
E-Mail: auswahlteam@polizei.sachsen.de

Praktikum der Polizei Sachsen
E-Mail: praktikum@polizei.sachsen.de

 


Einstellungstermin und Bewerbungsfristen:

Ausbildung

Einstellungstermin: 1.September eines jeden Jahres. Bewerbungsfrist endet am 1.September des Vorjahres.

Studium

Einstellungstermin: 1. Oktober eines jeden Jahres. Bewerbungsfrist endet am 1. Oktober des Vorjahres.

Wachpolizei

Das Auswahlverfahren Wachpolizei ist ein laufendes Verfahren. Eine Bewerbung ist grundsätzlich jederzeit möglich.


Ansprechpartner:

Auswahlteam der Polizei Sachsen

Bewerber-Hotline: 0341 58 55 58 55
Informationen: www.wachpolizei-sachsen.de
E-Mail: auswahlteam@polizei.sachsen.de


Online-Bewerbung unter:

Bitte beachten Sie: Es kann nur eine Bewerbung, entweder für die Ausbildung, das Studium oder die Wachpolizei, berücksichtigt werden.

www.verdaechtig-gute-jobs.de oder
www.polizei.sachsen.de unter der Rubrik - Beruf und Praktikum
www.wachpolizei-sachsen.de


Bitte gib bei Deiner Bewerbung an, dass Du Dich aufgrund der Ausbildungskampagne
Onkel Sax - DEINE AUSBILDUNG IN DEINER REGION bewirbst. Danke!


Veröffentlicht für:

Polizeidirektion Dresden
Schießgasse 7
01067 Dresden

Internet



Kampagnenmitglieder stellen sich vor 

Als Azubi habe ich die Möglichkeit, die unterschiedlichen Fachbereiche kennenzulernen und meine Stärken auszubauen
Ich bereue es nicht, meine Ausbildung bei der Deutschen ACCUMOTIVE - ein Unternehmen der Daimler AG, zu machen.

Erklärfilm Zerspanungsmechaniker (m/w) 

Berufe nach Berufsgruppen

Praktikum