Ausbildungen bei den schönsten Gewölberestaurants in Dresden


Wir stellen uns vor

Unsere Häuser befinden sich alle im Herzen der Dresdner Altstadt. Die Gäste werden nicht nur kulinarisch, sondern vor allem durch das historische Ambiente und die allabendliche Unterhaltung durch höfische Majestäten, Zauberer, Gaukler und Musikanten in die Zeiten des Barock entführt. Nicht nur bei Dresdnern sind die Häuser beliebt, sondern vor allem die zahlreichen Touristen schätzen das besondere Flair.

Durch die vielen Räumlichkeiten (im Sophienkeller finden z.B. mehr als 400 Gäste Platz) werden die Häuser nicht nur von Einzelgästen sondern gern von Reisegruppen und Firmen besucht.

Kontaktfreudig und den Umgang mit Menschen lieben sollte man auf alle Fälle, wenn man eine Ausbildung in unserem Unternehmen beginnen möchte - und vor allem sollte man sich sehr in der Rolle des Gastgebers wohl fühlen. Das Servicepersonal und auch die zukünftigen Köche und Bäcker arbeiten sehr viel am Gast bzw. der offenen Küche und Backstube. Kinderveranstaltungen mit der Mitmachbackstube gehören ebenso dazu wie das Tranchieren eines Truthahns am Tisch, Caterings außer Haus oder Events in unserer Veranstaltungslocation am Brühlschen Garten zu den Einsatzgebieten. Abwechslung ist also geboten, ebenso ein junges motiviertes Team, das sich über neue Mitstreiter freut .


Der Pulverturm stellt sich vor

Der Pulverturm an der Frauenkirche gehört zu einem der schönsten Gewölberestaurants Dresdens. „Einst wurde hier das Schießpulver der Stadt gelagert, aber auch heute geht es bei uns explosiv zu“ weiß Geschäftsführerin Steffi Kalz-Giese zu berichten.

Im barocken Ambiente wie zu Zeiten August des Starken wird hier seit über 10 Jahren erfolgreich Erlebnisgastronomie zelebriert. In den verschiedenen Gewölben, wie dem Marschall de Saxe Zimmer, oder dem türkischen Gewölbe, die Geschichten aus der Militärgeschichte des berühmten Kurfürsten zeigen, finden bis zu 420 hungrige und feierwütige Gäste Platz. Im Hauptraum, dem eigentlichen Turm, kann man noch die historischen Fragmente bewundern, oder den Köchen beim Brutzeln von Spanferkel, Haxen und anderen Köstlichkeiten über die Schulter sehen.

Zum Haus gehört eine lauschige Terrasse mit 100 Sitzplätzen und abends sorgen Zauberer, Gaukler und historische Persönlichkeiten für gute Stimmung und ein ausgelassenes Markttreiben.

Unser Restaurant ist bei den zahlreichen internationalen Gästen und Dresdnern besonders wegen seines freundlichen und überaus engagierten Personals beliebt. Die heißen bei uns übrigens Mägde, Grenadiere und Hofköche. Im Pulverturm arbeiten ca. 40 Mitarbeiter, davon 13 Auszubildende.

Aus der Hofbäckerei weht ein verführerischer Duft herüber. „Neben Köchen und Restaurantfachleuten bilden wir auch Bäcker aus.“ so Frau Kalz. „Auf den Mund gefallen sollte man nicht sein, denn in unserer offenen Bäckerei wo das herrlich schmeckende Brot, verschiedene Kuchen, Strudel und andere Leckereien entstehen, bleiben oft Gäste stehen, fragen nach Rezepten oder bestaunen einfach die Handwerkskunst“. Auch bei Kindergeburtstagen und Mitmachbackstubenangebote für die Ferienzeit dürfen unsere Mitarbeiter Fantasie, Kreativität und ich Unterhaltungstalent unter Beweis stellen.

Natürlich wird es auch für uns immer schwerer junge Leute für die spannende Ausbildung in der Gastronomie zu begeistern. Sicher, die Arbeitszeiten sind andere, als beispielsweise bei Bankmitarbeitern, aber wer aber den lebendigen Umgang im Team und mit interessanten Menschen schätzt, hat nach einer qualitativ hochwertigen Ausbildung beste Chancen, ob im Ausland, auf Kreuzfahrtschiffen oder sogar im eigenen Restaurant bzw. Hotel.

Der Sophienkeller im Taschenbergpalais stellt sich vor

Im Herzen der historischen Altstadt Dresdens, direkt gegenüber dem Zwinger und der weltbekannten Semperoper befindet sich im Keller des wieder entstandenen Taschenbergpalais das Gewölberestaurant „Sophienkeller“. Seinen Namen verdankt der der geschichtsträchtige Keller der 1964 zerstörten Sophienkirche, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befand. Heute werden Sie hier in die eindrucksvolle barocke Welt August des Starken, des ehemaligen sächsischen Kurfürsten entführt.

In verschiedenen Kellergewölben können Sie sowohl im gemütlich romantischen Ambiente sächsische Spezialitäten schlemmen, als auch in Räumlichkeiten wie dem so genannten "Zeithainer Lustlager", in Zelten und Pavillons oder einem sich drehenden Karussell bei Spanferkel vom Spieß, frisch gebackenem duftenden Brot und sächsischem Gerstensaft zünftig feiern.

Über Freunde und Stammgäste darf sich das renommierte Erlebnisrestaurant nicht nur aus Dresden freuen. Besonders auch bei Touristen und internationalen Gästen genießt das Haus einen hervorragenden Ruf. Eine besondere Attraktion des Hauses ist der sogenannte Alchimistenschmaus. In dem extra dafür vorgesehenen Keller, der dem Erfinder des Meißner Porzellans Friedrich Böttger nachempfunden ist, werden Wildspieße und andere deftige Spezialitäten aus der Riesenpfanne gereicht und Wein und Bier aus Fässern selbst gezapft. Allabendlich garantieren Zauberer, Gaukler, Musikanten oder der Kurfürst persönlich für beste Stimmung und Unterhaltung. Wechselnde Programme wie die „Russischen Wochen“ mit Besuch des Zaren und feurigen Musikanten oder das „Mätressengeflüster“ sorgen nicht nur kulinarisch für Abwechslung.

Hast Du Interesse an einer Ausbildung, dann würden wir Dich gern kennenlernen.

Für welches Restaurant Du Dich auch entscheidest - bitte sende nur eine Bewerbung! Erwähnen möchten wir auch, dass für auswärtige Jugendliche keine Unterkunft gestellt werden kann.
Gelangt Deine Bewerbung in die nähere Auswahl, laden wir Dich zu einem Vorstellungsgespräch ein. Dieses findet im Januar statt.

Nach dem Vorstellungsgespräch wird erneut ausgewählt. Sollten wir uns für Dich entscheiden, wirst Du zu einem ca. dreitägigem Praktikum eingeladen. Dieses findet in den Winterferien (Februar) statt. Das Praktikum ist besonders wichtig für uns, um Deine Eignung zu testen und für Dich, um herauszufinden, ob der Beruf und unser Unternehmen deinen Vorstellungen entsprechen und zu Dir passen.

Nach Auswertung des Praktikums erhältst Du eine verbindliche Zu- bzw. Absage. Die Lehrverträge werden im Mai unterzeichnet. Wir freuen uns auf Dich.

Für weitere Informationen erreichst Du Frau Marschner Mo – Fr. von 11:00 bis 17:00 Uhr unter 0351 2626012.


Wir bilden folgende Berufe aus:

Restaurantfachmann (m/w)


Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Der Berufsschulunterricht findet im Block (2 Wochen Schule – 4 Wochen praktische Ausbildung) statt.


Anforderung:

  • Hauptschulabschluss oder
  • Realschulabschluss oder
  • Abitur


Ausbildungsinhalt:

  • Gastgeberfunktion wahrnehmen
  • Speisen und Getränke servieren
  • Serviceabläufe organisieren
  • Räume und Tafeln dekorieren
  • Veranstaltungen und Festlichkeiten ausrichten
  • Angebote gestalten
  • Abrechnungssysteme einsetzen
  • Service-, Speisen- und Getränkekunde


Voraussetzungen:

  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • begeisterungsfähig
  • gute Umgangsformen
  • gute körperliche Verfassung
  • rasches Auffassungsvermögen
  • Organisations- und Verkaufstalent
  • Kenntnisse mindestens 1 Fremdsprache


Perspektiven im Unternehmen:

  • Weinseminare
  • Kurse zum Dekorieren
  • Verkaufsförderung oder Rhetorik (freies Sprechen)
  • Ausbilder (m/w) (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis, Ausbildereignungsprüfung ist auch Bestandteil der Meisterprüfung)
  • Restaurantmeister (m/w)

Interessante Informationen zum Beruf findet ihr hier
Film zum Beruf hier

 

Koch (m/w)


Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Der Berufsschulunterricht findet im Block (2 Wochen Schule – 4 Wochen praktische Ausbildung) statt.


Anforderung:

  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Abitur


Ausbildungsinhalt

  • Nahrungsmittel erstellen und zubereiten
  • Professionelle Küchentechnik und moderne Arbeitsgeräte einsetzen
  • Ernährungsphysiologische, ökonomische und ökologische Gesichtspunkte berücksichtigen
  • Hygienevorschriften beachten
  • Produkte präsentieren
  • Gäste beraten


Voraussetzungen:

  • handwerkliches Geschick und Kreativität
  • gute körperliche Verfassung
  • schnelle Auffassungsgabe
  • kalkulatorische Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit


Berufsaussichten

Köche beginnen ihre Karriere als Commis de Cuisine und können bis zum Küchendirektor oder Wirtschaftsdirektor (F&B-Manager) aufsteigen. Die Einsatzmöglichkeiten eines Koches sind vielseitig, sei es in der Küche eines Restaurants, Hotels oder Kurbetriebes, einer Kantine oder gar eines Kreuzfahrtschiffes. Durch ihre Ausbildung erwerben Köche ideale Voraussetzungen für die selbständige Führung eines gastgewerblichen Betriebes.


Perspektiven im Unternehmen:

  • Spezialisierung z. B. auf Diätwesen, Süßspeisen oder Ernährungslehre
  • Ausbilder (m/w) (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis, Ausbildereignungsprüfung ist auch Bestandteil der Meisterprüfung)
  • Küchenmeister (m/w)

Interessante Informationen zum Berufsbild findet ihr hier
Film zum Beruf hier

 

Bäcker (m/w)


Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Der Berufsschulunterricht findet im Block (2 Wochen Schule – 4 Wochen praktische Ausbildung) statt.


Anforderung:

Hauptschulabschluss
Realschulabschluss
Abitur


Ausbildungsinhalt:

  • man lernt, wie man die Zutaten für Weizenbrote und Brötchen auswählt, die Teige herstellt und backt
  • welche Herstellungsarten von Blätterteigen, Mürbeteigen, Hefeteigen und Plunderteigen es gibt und wie man sie verwendet
  • wie und mit welchen Zutaten Massen hergestellt und weiterverarbeitet werden
  • wie man Gebäcke aprikotiert und glasiert, Cremes und Füllungen herstellt
  • nach welchen Kriterien man Kundenerwartungen einschätzt und den Verkauf durchführt
  • was bei der Lagerung und Kontrolle von Rohwaren, Halbfabrikaten und Fertigerzeugnissen wichtig ist
  • wie man Arbeitsabläufe vorbereitet, Rezepte liest und die Arbeit im Team plant
  • wie man Backöfen und andere Maschinen, Anlagen und Geräte handhabt
  • was bei der Umsetzung von Hygienevorschriften und der Qualitätssicherung zu beachten ist
  • wie man Vorteige und Sauerteige ansetzt und unterschiedliche Weizen-, Roggen-, Vollkorn-, Schrot- und Spezialbrote mischt und backt
  • was bei der Herstellung von Teegebäck, Lebkuchenmasse und Stollen, Nussecken, Bienenstich- und Baiser-Masse, Glasuren und Sahnecreme, süßen und pikanten Füllungen und Buttercreme zu beachten ist
  • wie Torten entworfen und hergestellt werden, wie sie dekoriert und garniert werden
  • wie man Backwarensnacks belegt und kleine Gerichte wie Strudel, Eierspeisen, Toast, Salate, Gemüsekuchen und Quiches zubereitet
  • wie Backwaren im Verkaufsraum präsentiert sowie ansprechend und transportsicher verpackt werden können und wie man Kunden berät und verkaufsfördernde Aktionen durchführt
  • welche Arten von Partykleingebäck und Pasteten es gibt und wie sie hergestellt werden
  • wie man kalte und gefrorene Süßspeisen und süße Eierspeisen zubereitet
  • wie der Ausbildungsbetrieb organisiert ist und wie Angebot, Beschaffung, Dienstleistung und Verkauf funktionieren
  • welche gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag entstehen
  • wie wesentliche arbeits- und tarifrechtliche Regelungen zustande kommen
  • welche Vorschriften zum Arbeitsschutz und zur Unfallverhütung zu beachten sind
  • wie man Möglichkeiten der wirtschaftlichen und umweltschonenden Energie- und Materialverwendung nutzt


Voraussetzungen:

  • handwerkliches Geschick und Kreativität
  • gute körperliche Verfassung
  • schnelle Auffassungsgabe
  • Teamfähigkeit
  • gesundes Selbstbewußsein ( es wird in einer offenen Backstube gearbeitet)
  • kalkulatorische Fähigkeiten


Perspektiven im Unternehmen:

  • Spezialisierung z. B. Nahrungsmittelherstellung, Lebensmittelkontrolle, Hotel- und Gaststättengewerbe, Fachverkauf, Kundenberatung oder Anlagenbedienung
  • Ausbilder (m/w) (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis, Ausbildereignungsprüfung ist auch Bestandteil der Meisterprüfung)
  • Bäckermeister (m/w) (ist z.B. Voraussetzung für die Selbständigkeit im Handwerk)

Interessante Informationen zum Berufsbild findet Ihr hier
Film zum Beruf hier

 



Bewerbungen

Sende bitte Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen im Format DIN A4 (bitte keine Übergröße) mit Anschreiben, Foto, Lebenslauf und Zeugnissen (Telefonnummer nicht vergessen) an:

Pulverturm GmbH & Co. KG
Personalbüro
Frau Marschner
Münzgasse 10
01067 Dresden


Bitte gib bei Deiner Bewerbung an, dass Du Dich aufgrund der Ausbildungskampagne
Onkel Sax - DEINE AUSBILDUNG IN DEINER REGION bewirbst. Danke!


Veröffentlicht für:

SPKS Marketing GmbH & Co. OHG
Münzgasse 10
01067 Dresden

Tel.: 0351 2626024
Fax: 0351 2626026
E-Mail
Internet



Kampagnenmitglieder stellen sich vor 

Erklärfilm Erzieher (m/w) 

Nutze Deine Chance 

Berufe nach Berufsgruppen

Praktikum