Ausbildungen bei den Sachsenküchen H.-J. Ebert GmbH


Wir stellen uns vor

Das Unternehmen Sachsenküchen inmitten des östlichen Erzgebirges ist schon seit 100 Jahren erfolgreicher Küchenmöbelproduzent. In ganz Ostdeutschland sind wir auch Marke, fühlen uns dort zu Hause, weil wir die Menschen und das Absatzgebiet kennen. In den letzten Jahren ist es uns zunehmend gelungen, in Gesamtdeutschland und in Europa erfolgreich Fuß zu fassen. Unsere Exportquote liegt bei knapp 50 %.

Nach der Wende wurden ca. 80 Lehrlinge ausgebildet und 60 übernommen, aktuell befinden sich 8 Lehrlinge in drei Lehrjahren in der Ausbildung.

Während der praktischen Ausbildung wird der Durchlauf/Einsatz in allen Bereichen des Produktionsprozesses einschließlich der Arbeitsvorbereitung angestrebt, um die Eignung für eine Tätigkeit zu erkennen.

In den letzten Jahren gelang es uns immer wieder, Lehrlinge für einen vom Freistaat Sachsen geförderten Kreativlehrgang teilnehmen zu lassen – hier sind besonders gute Leistungen Voraussetzung.

2011 erhielt Sachsenküchen die Auszeichnung als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb.

Folgenden Beruf bilden aus

Tischler (m/w)

Tischler/Tischlerinnen sind Fachkräfte, die den „lebendigen“ Werkstoff Holz bevorzugen, ihn bearbeiten und in gewünschte Formen bringen.

Der Tischler ist ein Beruf, in dem sich Leute, die gern mit natürlichen Werkstoffen arbeiten, selbst verwirklichen können.

Nach der Gesellenprüfung kann man sich u. a. weiter qualifizieren zum:

  • Tischlermeister/-in
  • Bachelor (Dipl.-Ing. Holztechnik)
  • Techniker/in – Holztechnik

Ausbildungsprofil

Die Berufsausbildung zum/zur Tischler/Tischlerin erfolgt auf der Grundlage der „Verordnung über die Berufsausbildung zum Tischler/zur Tischlerin“ vom 25. Januar 2006.

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Zwischenprüfung

  • am Ende des 2. Lehrjahres

Gesellenprüfung

  • zu den in der Ausbildung erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten in Theorie und Praxis

Theorie

  • Prüfung in den Fächern Technologie
  • Konstruktion und Arbeitsplanung
  • Technische Mathematik
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Praxis

Prüfungsstück: Herstellen eines Möbelstückes, Bauelementes oder eines Teiles einer Inneneinrichtung in Form und Funktion nach Zeichnung

Arbeitsprobe: Nachweis des Beherrschens grundlegender Arbeitsabläufe, wie Einfassen und Montieren von Beschlägen, Einpassen und Montieren
von Fertigteilen u. a. m.

Anforderungen an den Bewerber / die Bewerberin

Sie sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Realschulabschluss bzw. guter qualifizierter Hauptschulabschluss
  • Möglichst gute Ergebnisse im Fach Mathematik (maximal Note 3)
  • Computerkenntnisse sind von Vorteil

Persönliche Stärken

  • Sorgfalt / Genauigkeit
  • Zielstrebigkeit / Ergebnisorientierung
  • Motivation / Leistungsbereitschaft
  • Lernbereitschaft
  • Auffassungsfähigkeit / -gabe

Interessante Informationen zum Berufsbild findet Ihr hier
Film zum Beruf hier

Praktikum

Praktikumsplätze stehen Interessierten nach Vereinbarung zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung (Lebenslauf und Zeugnisse) sowie Rückfragen richten Sie bitte an

Sachsenküchen H.-J. Ebert GmbH
Herrn Rosenkranz
Obercarsdorf
Dresdner Str. 78
01744 Dippoldiswalde

Die Auswahl der Lehrlinge erfolgt über Vorstellungsgespräche sowie einen Eignungstest in theoretischer und praktischer Form.


Bitte gib bei Deiner Bewerbung an, dass Du Dich aufgrund der Ausbildungskampagne
Onkel Sax - DEINE AUSBILDUNG IN DEINER REGION bewirbst. Danke!


Veröffentlicht für:

Sachsenküchen Hans-Joachim Ebert GmbH
Dresdner Straße 78
01744 Dippoldiswalde OT Obercarsdorf

Tel.: 03504 64810
Fax: 03504 648135
E-Mail
Internet



Kampagnenmitglieder stellen sich vor 

Als Azubi habe ich die Möglichkeit, die unterschiedlichen Fachbereiche kennenzulernen und meine Stärken auszubauen
Ich bereue es nicht, meine Ausbildung bei der Deutschen ACCUMOTIVE - ein Unternehmen der Daimler AG, zu machen.

Erklärfilm Zerspanungsmechaniker (m/w) 

Berufe nach Berufsgruppen

Praktikum